Mediatorin Jennifer Wassermann

Kostenloses Erstgespräch!

Welche Konflikte können mit Mediation gelöst werden?

Ich bin Spezialistin für Mediation, insbesondere für Wirtschaftsmediation, wie z.B. bei Konflikten in Teams oder schwierigen Kollegen, Erbschaftskonflikten oder hoch eskalierten Scheidungen. Aber auch andere Konflikte wie Familienstreitigkeiten oder Probelme mit Nachbarn löse ich erfolgreich durch Mediation.

Wie hoch ist die Erfolgsquote einer Mediation?

Der Erfolg hängt wesentlich von der Bereitschaft der Konfliktparteien ab, sich auf die Mediation einzulassen. Daher funktioniert nicht jede Mediation. Aber meine Zahlen sprechen für sich. Hier einige Beispiele:

  • Bei Erbschaftsmediationen und Wirtschaftsmediationen hatte ich bisher eine 98% Erfolgsquote!
  • Bei Scheidungsmediationen liegt die Erfolgsquote bei 90%. 

Fazit: Lassen Sie sich einfach darauf ein und versuchen Sie eine Mediation!

Rufen Sie an: +49 (0)151 65149535 

SCHREIBEN SIE MIR


Grundprinzipien der Mediation

Grundprinzipien der Mediation

Freiwilligkeit

Die Konfliktparteien entscheiden sich freiwillig für das Mediationsverfahren. Nur so ist eine lösungsorientierte Zusammenarbeit möglich

Allparteilichkeit

Der Mediator ist unabhängig und muss die Allparteilichkeit während des Verfahrens gewährleisten. Mediatoren sind keine Richter über den Konflikt.

Autonomie

Die Konfliktparteien entscheiden selbst über Anfang und Ende der Mediation

Selbstverantwortung

Das bedeutet, dass alle Konfliktparteien für sich selbst einstehen und die Entscheidung nicht an einen Richter delegieren. Die Akzeptanz der unterschiedlichen Sichtweisen und Interessen ist dabei entscheidend.

Kommunikation

Mediation fördert die Dialog-, Kooperations- und Gestaltungsfähigkeit der Konfliktparteien, so dass sie in die Lage versetzt werden, tragfähige Verständigungsmöglichkeiten zu entwickeln. Die Aufgabe des Mediators ist es, das Verständnis der Parteien für die Sichtweisen und Bedürfnisse der jeweiligen Gegenseite zu fördern.

Vertraulichkeit

Das Verfahren ist nicht-öffentlich (im Gegensatz zu gerichtlichen Verfahren), der Mediator ist zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Lösung

Die Parteien erarbeiten mit Hilfe des Mediators interessengerechte und zukunftsgerichtete Lösungen die für alle Seiten.

Vorteile der Mediation

Vorteile einer Mediation

Selbstbestimmung des Verfahrens durch die Parteien

Die Wahl des Mediators, die Dauer des Verfahrens sowie der Inhalt und das Ergebnis werden durch die Parteien selbst bestimmt. Eine Mediation ist flexibel und unbürokratisch.

Standpunkte, Interessen

Die Standpunkte, Interessen und Ziele aller Parteien werden angemessen berücksichtigt.

Konfliktlösung

Die Lösung des Konfliktes wird mit Hilfe des Mediators selbst erarbeitet. Dadurch entstehen zukunftsorientierte Lösungen, bei denen alle Seiten gewinnen.

Kosten- / Zeitersparnis

Kosten- und Zeitersparnis im Gegensatz zu langwierigen, teuren Gerichtsverfahren.

Vertraulichkeit

Der Mediator ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Die Konfliktparteien sichern sich Vertraulichkeit zu. So ist die Wahrung von Geschäftsgeheimnissen gesichert und die Gefahr von Rufschädigung oder Imageverlust durch eine öffentliche Gerichtsverhandlung besteht nicht.

Nachhaltige Lösungen

Da die Parteien die Lösung selbst erarbeiten, stehen sie auch nachhaltig hinter dem Ergebnis.

Ergebnis

Das Ergebnis ist verbindlich und die schriftliche Vereinbarung ist einklagbar.

Ablauf der Mediation

Ablauf einer Mediation

Vorgespräch

Im Vorgespräch kläre ich mit Ihnen ab, ob Ihr Konflikt für eine Mediation geeignet ist, welche Kosten entstehen können und wie die nächsten Schritte sein werden.

Einleitung

In dieser Phase geht es darum den Ablauf der Mediation zu erklären, die Gesprächsregeln zu klären sowie die Rahmenbedingungen und Verträge festzulegen.

Sichtweise der Betroffenen

Die Konfliktparteien haben nun die Möglichkeit ihre Sichtweise des Konfliktes darzulegen, ohne Unterbrechung durch die andere Partei. Durch Fragen des Mediators hören die Parteien die Sicht des anderen. Wichtige Informationen werden gesammelt, erste Themen herausgearbeitet.

Konflikterhellung

Jetzt werden verborgene Gefühle, Interessen und Hintergründe aufgedeckt. Mit Unterstützung des Mediators werden Wünsche und Interessen herausgearbeitet. Festgefahrene Positionen können in dieser Phase verlassen werden. Es entsteht Klarheit über die Bedürfnisse beider Parteien.

Lösungsoptionen sammeln und entwickeln

Es entsteht ein Prozess bei dem verschiedene Lösungen auf den Tisch kommen wie die Meinungsverschiedenheiten beigelegt werden können. Für die Lösungen tragen alle gemeinsam die Verantwortung.

Abschluss und Übereinkunft

Die Einigung wird schriftlich Punkt für Punkt dokumentiert und unterzeichnet. Die Umsetzung der Lösung wird ebenso besprochen. Bei Bedarf wird ein Folgegespräch vereinbart.

Dauer der Mediation

Die Dauer hängt von der Mitarbeit der Konfliktparteien ab. Grundsätzlich soll die Mediation so rasch als möglich durchgeführt werden, um den Konflikt zu bereinigen. Manchmal benötigt es aber auch einige Stunden des Gespräches zwischen den Parteien. Ein Termin dauert ungefähr 2 Stunden.

Meine Erfahrungswerte - wie lange dauert eine:

  • Scheidungsmediation - ca. 6-8 Stunden: 3-4 Termine
  • Erbschaftsmediation - ca. 2-5 Stunden: 1-2 Termine
  • Familienmediationen - 2-4 Stunden: 1-2 Termine

Bei Wirtschaftsmediationen gibt es keine durchschnittlichen Zahlen, die gut vergleichbar sind, da jeder Fall sehr unterschiedlich ist.

Kosten der Mediaton

Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beispiel Scheidungen/Trennungen - meine Erfahrungswerte:

Durchschnittliche Dauer 7 Stunden à 150,- EUR zuzügl. 16% MWSt. davon 50% ergibt 609,- EUR. Dafür erhalten Sie eine fertige Mediationsvereinbarung, die ein Anwalt bei Gericht einbringen kann!

Meine Kosten pro Stunde:

  • Erbschaftsmediation EUR 180,- 
  • Nachbarschaftsmediation EUR 180,-
  • Scheidungsmediation EUR 150,- 
  • Familienmediation EUR 150,- 
  • Wirtschaftsmediation EUR 210,- 

Zu den angegebenen Preisen kommt noch die gesetzliche MWSt. hinzu.

Häufig gestellte Fragen

 

Wie viel kostet eine Mediation?

Wie viel kostet eine Mediation?

Die Kosten sind unterschiedlich, je nach dem um welche Mediation es sich handelt. Zu den angegeben Preisen kommt noch die gesetzliche MWSt. hinzu.

  • Erbschaftsmediation EUR 180,-
  • Nachbarschaftsmediation EUR 180,-
  • Scheidungsmediation EUR 150,- 
  • Familienmediation EUR 150,- 
  • Wirtschaftsmediation EUR 210,-
Wer bezahlt die Mediation?

Wer bezahlt die Mediation?

Grundsätzlich werden die Kosten von den Teilnehmern gemeinsam getragen. Viele Rechtsschutzversicherungen tragen mittlerweile die Kostem der Mediation

Wie viele Mediationstermine sind notwendig?

Wie viele Mediationstermine sind notwendig?

90% der Mediationen löse ich innerhalb von 5 Stunden!  Aber es kommt natürlich auf den Willen der Konfliktparteien zur Mitarbeit an. Bei Erbschaftskonflikten sind meist nur 1-2 Termine nötig, bei Scheidungen 2-3. Arbeiten die Parteien zwischen den Mediationsterminen miteinander weiter, so verkürzt sich die Dauer wesentlich.

Was mache ich wenn die andere Partei keine Mediation machen möchte?

Was mache ich wenn die andere Partei keine Mediation machen möchte?

Ich biete Ihnen an, die andere Konfliktpartei zu kontaktieren. Fast immer möchte auch die andere Partei den Konflikt beheben, da es sehr belastend ist. Sollte eine Mediation abgelenht werden, so kann ich Ihnen eine Konfliktberatung anbieten. Sie können sich damit auch im Konflikt stärken und besser damit umgehen. Die Kosten für eine Konfliktberatung sind deutlich geringer als für eine Mediation. Sprechen Sie mich an!

Wie läuft ein Mediationsgespräch ab?

Wie läuft ein Mediationsgespräch ab?

Beim ersten Termin werden alle offenen Fragen geklärt, auch zum Ablauf der Mediation. Schritt für Schritt begleite ich Sie durch den Konflikt. Oft beginnt man erst kleine Probleme zu lösen, bevor die großen Knackpunkte angesrochen werden. Die Gesprächsregeln sind dabei wesentlich. Beleidigungen und Angriffe sind nicht erwünscht. Sie sollen mit Ihrem Gegenüber wieder in ein offenes Gespräch kommen und Lösungen finden. Ich unterstütze Sie dabei.

Ist der Inhalt des Gespräches vertraulich?

Ist der Inhalt des Gespräches vertraulich?

Absolut! Der Mediator ist zur Verschwiegenheit verpflichtet, nichts verlässt den Mediationsraum.

Wer führt die Mediation durch?

Wer führt die Mediation durch?

Die Mediationen werden von mir durchgeführt. Manchmal ist es zielführend, dass 2 Mediatoren einen Konflikt begleiten. Dies ist meist bei größeren Gruppen der Fall.

Wo findet das Mediationsgespräch statt?

Wo findet das Mediationsgespräch statt?

Die Mediationen finden in meinen Räumen statt, es ist wichtig, dass sich die Konfliktparteien in einem neutralen Raum befinden. Wirtschaftsmediationen werden aber meist vor Ort durchgeführt.

Gibt es auch Termine am Abend oder am Wochenende?

Gibt es auch Termine am Abend oder am Wochenende?

Der Konflikt belastet schon genug, daher möchte ich nicht, dass ein zusätzlicher Zeitstress für meine Kunden entsteht. Ich biete Ihnen daher auch Abend- und Wochenendtermine an. Am Wochenende kommt jedoch ein kleiner Kostenzuschlag hinzu.

Kontakt zur Mediatorin Jennifer Wassermann

office@mediation-ulm.com

Eine Mediation eignet sich nicht für Sie? Dann schauen Sie hier:

Konfliktberatung Seminare zur Konfliktvermeidung Kommunikationstrainings

Rufen Sie an: +49 (0)151 65149535 
Oder schreiben Sie über das Kontaktformular.

Garantierter Rückruf innerhalb 24 Stunden
Vertrauliches Mediationsgespräch
Ersteinschätzung der Lage oft schon am Telefon
Transparente Information über Kosten

SCHREIBEN SIE MIR